41. Internationaler Viola-Kongress – Krakow, PL

15. September
14:30 Kosciol sw. Barbary, Krakow (St. Barbara Kirche)
Abschlusskonzert des 41. Internationalen Viola-Kongresses in Polen
Viva la Viola! Barock versus Moderne

Polskie Towarzystwo Altowiolowe (Polish Viola Society)
Akademia Muzyczna w Krakowie
(Musikakademie Krakau)
Österreichisches Kulturforum Warschau

Ingrid Rohrmoser, Viola da braccio
Elzbieta Sajka, Viola da braccio
Ute Groh, Violoncello
Hermann Platzer, Theorbe

Programm:
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Sonate g-moll für zwei Violen da braccio und B.c. HWV 393

AndanteAllegroLargoAllegro

Gregor Hanke (*1990) „Arabesque“ für Barockbratsche und Barockcello (2013) Uraufführung

Johann Sebastian Bach  (1685-1750)
Triosonate  B-dur für zwei Violen da braccio und B.c.
(Rekonstruktion einer Weimarer Frühfassung des 6. Brandenburgischen Konzertes BWV 1051)
/Allegro/-Adagio ma non tanto-Allegro

Mario Rosivatz (*1970)  “Visuell” für zwei Barockbratschen  (2013) Uraufführung

Stanley Grill (*1953) „Lieder ohne Worte“ für zwei Barockbratschen, Barockcello und Theorbe (2012)
erste Aufführung in Polen


 

St. Barbara Kirche

 

 


 

Maly Rynek (Kleiner Marktplatz)

 

 

 

 

 

Konzert in der Marienkirche in Olecko

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Konzerte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.