Internationales Heinrich Ignaz Franz Biber Festival

 

5. Internationales Heinrich Ignaz Franz Biber Festival:
Musik und Wort, 31. Mai – 4. Juni 2017

Mittwoch, 31. Mai 19:30 Kirche Maria am Gestade, Passauerplatz, 1010 Wien
Hermann Platzer Theorbe
Christoph Urbanetz Viola da gamba
“Une Soirée“ – avec 21 cordes
Werke von Robert de Visée, Goëss – Theorbenmanuskript,
Marc Antoine Forqueray, Marin Marais

Donnerstag, 1. Juni 19:30 Kaisersaal, Kaiserstraße 10, 1070 Wien
Urszula Stawicka (Szczecin, Polen) Cembalo Solo
“Gleich wie das Feuer“
Werke von Melchior Schieldt, Mattias 
Weckmann, Dietrich Buxtehude, Henry Purcell,
Juan Baptista José Cabanilles, Elisabeth Jacquet de la Guerre,
Louis-Claude Daquin, Francois Couperin,
Jean Claude Balbastre, Jean-Baptiste-Antoine Forquerey

und Liebeslyrik von Frauen des 17. und 18. Jahrhunderts
gelesen von Ulli Scherer

Freitag, 2. Juni 19:30 Kirche Maria am Gestade
Il Cuore Barocco (Bratislava, Slowakei)

Grandeur de la musique française
Werke von André Campra, Marc-Antoine Charpentier,
Michel Corrette, Marin Marais, Marc-Antoine Charpentier

Samstag, 3. Juni 19:30 Kirche Maria am Gestade
Pandolfis Consort
“Pour Les Soupers Du Roy”
Werke von HIF Biber, Michel-Richard De Lalande,
Johann Sigismund Kusser, Johann Joseph Fux

Sonntag, 4. Juni 19:30 Kirche Maria am Gestade
La Tempesta (Warszawa, Polen)
Rosarium Virginis Mariae 1611
Mikołaj Zieleński

INFO: pandolfis@gmx.net
Tickets: für alle Konzerte EUR 15.-/ 10.- ermäßigt

 

 

ARCHIV
 

 

 

 

 

 

 

4. Internationales Heinrich Ignaz Franz Biber Festival
Musik und Kulinarik

Wien 1.-5. Juni 2016

 

 

 

 

 

Mittwoch 1. Juni 19:00 Uhr
KIRCHE MARIA AM GESTADE
1010 Wien, Salvatorgasse
PRISMA (Bremen)
Chromae – Farben des Barock
Franciska Anna Hajdu , Barockvioline und Gesang
Elisabeth Champollion, Blockflöte
Dávid Budai, Viola da Gamba
Alon Sariel, Laute
Programm :
Giovanni Valentini (ca. 1582–1642) Sonata „enharmonica“

„Battista“ (17th century) – Sonata a due canti
Antonio Bertali (1605–1669) Sonata X
Dario Castello (ca. 1590–ca.1658)  Sonata Seconda                                                                  
Adam Jarzębski (ca. 1590–1649) Chromatica

William Young (ca. 1610–1662) Sonata a tre
Giovanni Paolo Cima (ca.1570–1622) Sonata a canto e basso
Biagio Marini (1594–1663) Sonata sopra fuggi dolente
Andrea Falconieri (ca. 1585–1656)  Suite aus „Il Primo Libro“
Biagio Marini (1594–1663) Balletto secondo
Samuel Scheidt (1587–1654) Sinfonia chromatica
Giovanni Paolo Cima (ca.1570–1622) Sonata à 4
Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1704) Sonate Nr. 2 (aus: 8 Sonaten, Nürnberg 1681)
William Young (ca. 1610–1662) Suite
Franceso Turini (1598–1656) Sonata a tre
Claudio Monteverdi (1567–1643) Sì dolce è’l tormento
Salomone Rossi (ca. 1570–ca. 1630) Sonate „sopra la Bergamasca“
KULINARIK ab 21:00 Uhr
Restaurant Santo Spirito
Kumpfgasse 7, 1010 Wien
„Heiter Musick Taffel“

Eintritt: EUR 30.- (inkl. Abendessen)
EUR 22.- ermäßigt (Schüler, Studenten)
EUR 22.-/15.- (nur Konzert)
*************************
Donnerstag 2. Juni 19:00

THERESIANUM, KAPELLE
1040 Wien, Favoritenstraße 15

VORTRAG  Simon Edlmayr BA „Kochen, Essen, die Erdäpfel und der Barock“ (Universität Salzburg)
ENSEMBLE TIENTOS
(Wien/Columbien) 
Lateinamerikanische Barockmusik
Lina Marcela López, Sopran
Julia Kainz, Barockvioline
Ana Zauner-Pagitsch, Harfe
Gonzalo Manrique, Barockgitarre
Sebastian Efler, Schlaginstrumente
Jorge Daniel Valencia, Viola da Gamba, Künstlerische Leitung
Programm
Anonymus (Codex Baltasar Martínez Compañón 1782 – 1785) Bayle del Chimo Graduale aus Mexiko
Antonio de Espinosa (1561) Vespere autem Sabbati
Anonymus – Codex Valdés, Mexiko (1620 – 1630) Dios itlaçonantzine Graduale aus Mexiko
Antonio de Espinosa (1561) Alleluia – Non vos relinquam
Santiago de Murcia (Madrid 1682 – Mexiko 1732) Jácaras José Cascante
Catedral de Bogotá (1646 – 1702) Solo para nuestra Señora de la Soledad
Anonymus – Perú, Cusco, 18. Jh. Un juguetico de fuego
Diego Fernández de Huete (1702) Paracumbé, Zarambeque criollo
Salvador Romero (1763) Lamentatio. Lectio 3 del Jueves Santo
Anonymus – Canción popular de Perú Huérfano Pajarillo
Anonymus (Codex Baltasar Martínez Compañón ) Esa noche yo bayla
Anonymus (Codex Baltasar Martínez Compañón ) Lanchas. Para baylar
Juan Hidalgo Codex Zuola, Perú / Santiago de Murcia – Marizápalos Canción popular de México
La Petenera
KULINARIK ab 21:00 Uhr
Restaurant Santo Spirito
Kumpfgasse 7, 1010 Wien
„Heiter Musick Taffel“

Eintritt: EUR 30.- (inkl. Abendessen)
EUR 22.- ermäßigt (Schüler, Studenten)
EUR 22.-/15.- (nur Konzert)
*****************************************
Freitag 3. Juni 20:15
KARLSKIRCHE
1040 Wien, Karlsplatz
ENSEMBLE 1756 (Salzburg/Wien)
Sprechende Musik von Biber und Vivaldi
Dimitris Karakantas, Barockvioline
Konstantin Hiller Künstlerische Leitung

Programm:
Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)
Die Pauernkirchfahrt
Battaglia
Sonata representativa
Antonio Vivaldi (1678-1741)
Die Vier Jahreszeiten
Eintritt:
I   KAT. EUR 38.-/24.-  ermäßigt (Schüler, Studenten)
II  KAT. EUR 31.-/19.-
III KAT. EUR 27.-/16.-

Reservierung:
Salzburger Konzertgesellschaft
+43 662 82 86 95
Vorverkauf auch an der Kassa bei früheren Veranstaltungen der Salzburger Konzertgesellschaft
******************
Samstag 4. Juni 19:30 Uhr
K
IRCHE MARIA AM GESTADE
1010 Wien, Salvatorgasse
VORTRAG Dr. Stefan Zapotocky
Zeitgeist (Wien)  Father & Son
Johanna Kargl, Barockvioline
Barbara Danzer, Barockvioline
Magdalena Kelz, Barockcello
Klaus Haidl, Arciliuto, Barockgitarre
Programm
Carl Heinrich Biber (1681 – 1749) Sonate a pastorale
Anna Maria dal Violin (1696 – 1782) Largo RV 229
Nicola Matteis der Jüngere (1670 – 1737) Triosonate in g – Moll
Antonio Vivaldi (1678 – 1741) Lautenkonzert RV 93
Heinrich Ignaz Franz Biber (1644 – 1704) Harmonia Artificiosa-Ariosa, Partita Nr. 6
Anna Maria dal Violin (1696 – 1782) Largo RV 363
Nicola Matteis der Ältere (~1650 – 1710) Diverse Bizzarie sopra la Vecchia Sarabanda o pur Ciaccona

Eintritt:
EUR 22.-/15.-
**************
Sonntag 5. Juni 19:00 Uhr
KIRCHE SACRE COEUR
1030 Wien, Rennweg 71
PANDOLFIS CONSORT & NICHOLAS SPANOS
Adoration
Nicholas Spanos, Countertenor
Ingrid Rohrmoser, Barockvioline
Gloria Ternes, Barockvioline
Günter Schagerl, Barockcello
Hermann Platzer, Theorbe
Elżbieta Sajka-Bachler, Viola da braccio, Violetta, Künstlerische Leitung
Programm
Giovanni Felice Sances (1600-1679) Stabat mater
Theodor Schwartzkopff (1659-1732) Chaconna aus: Piéces a tre Viola di gamba
Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) Antiphon „Salve regina“
Francesco Cavalli (1602-1676)„Lucidissima face” aus der Oper „Calisto”
Stanisław Sylwester Szarzyński (1670-1713)
Sonata für zwei Violinen,
Motett „Jesu spes mea“
Johann Heinrich Schmelzer (1620-1680) Sonata variatia
Heinrich Ignaz Franz Biber – Arien
Stanisław Sylwester Szarzyński- Antiphon „Ave regina“ 

KULINARIK ab 21:00 Uhr
Restaurant Santo Spirito
1010 Wien, Kumpfgasse 7

CD Präsentation „Adoration“ Gramola
Menu  a la carte

Eintritt (nur Konzert):
KAT. I EUR 25.-/17.-
KAT. II EUR 20.-/15.

TICKETS
FESTIVALPASS für alle Veranstaltungen: EUR 95.-/69.-
* www.oeticket.com
01/ 96096

*www.wien-ticket.at
01/58885

*All event
Opernring 21
01/3178151

* Jirsa
Lerchenfelderstr. 12
01/40060109

*Vienna Ticket office
Kärntner Str. 51
01/513111

*Salzburgerkonzertgesellschaft
0662828695

INFORMATION
www.pandolfisconsort.at
660 1054050

PARTNER:
WienKultur, Wiener-Krakauer-Kulturgesellschaft, Salzburger Konzertgesellschaft,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ARCHIV

 

3. Internaionales Heinrich Ignaz Franz Biber Festival
Barockmusik und Kulinarik
Wien, 11.-14. Juni 2015

Heinrich Ignaz Franz Biber
ist geboren 1644 in Wartenberg / Böhmen. Er war Schüler im Jesuiten-Gymnasium im schlesischen Troppau und einer der bedeutendsten Komponisten des Barock. Seine Tätigkeit entfaltete sich vor allem in Salzburg.
Wir haben aber Wien als Zentrum des Festivals gewählt. Hier hat er vermutlich Unterricht bei dem italienischen Komponisten Antonio Bertali erhalten.Erstmals hat das Festival 2013 stattgefunden, 350 Jahre nach Entstehen seiner ersten bekannten Komposition, dem „Salve Regina“ für Sopran, Viola da gamba und Orgel.

Idee des Festivals ist es, Barockmusik und Kulinarik zu verbinden. Einige Kompositionen aus Bibers Werk sind Tafelmusik. Diese Tradition wollen wir neu beleben.

Donnerstag, 11. Juni, 19:30 Uhr
Franziskanerkirche KAPELLE, Franziskanerplatz 4, 1010 Wien
MUSICA SACRA VIRTUOSA
Miloš Valent, Violine
Solamente naturali (Bratislava)
Violinsonaten von Biber, Capricornus, Anonymus (Kromeriz), Tunder, Kerll und Bertali.
> Kulinarik ab 21:00 Uhr:
Restaurant SANTO SPIRITO, Kumpfgasse 7, 1010 Wien
Kulinarisches „Festival by night“
– Ensemble Zeitgeist und barocke Köstlichkeiten:

Heiter Musick Taffel I
Eine gutte Zwiefelsuppen mit Ruebm und Arbeißen

Gute Zwiebelsuppe mit Rüben und Erbsen
Fricase vom Truthan in Bergtrum und Lemony soß auff Milchraim Nocken
Putengeschnetzeltes in Zitrone-Estragon-Sauce auf Rahmnocken
Krauth Strudl mit
weißem Käs von der Schafsmilch auff saurer Milchraim soß mit Brießling

Krautstrudel mit Schafkäse auf Schnittlauch-Rahmsauce
EINTRITT
EUR 29.-/19.- (ermäßig)
FESTIVALPASS (alle Veranstaltungen)
EUR 105.-

Freitag, 12. Juni, 20:15 Uhr
KARLSKIRCHE, Karlsplatz, 1040 Wien
CONCERTI CON TITOLI
Ensemble 1756 (Salzburg-Wien) Leitung: Konstantin Hiller
– Die Vier Jahreszeiten von Vivaldi
– Sonata Representativa, Battaglia u.a. von Biber
EINTRITT
EUR 36.-/22.-
FESTIVALPASS (alle Veranstaltungen)
EUR 105.

Samstag, 13. Juni, 19:30 Uhr
Kirche MARIA AM GESTADE, Salvatorgasse 12, 1010 Wien
HARMONIA ARTIFICIOSA-ARIOSA
Bel Berlino (Berlin-Wien)
– Suiten für Violen d ´amore, Streicher und B.c.
von Biber und Aufschnaitter
EINTRITT
EUR 19.-/12.-
FESTIVALPASS (alle Veranstaltungen)
EUR 105.-

Sonntag, 14. Juni, 19:30 Uhr
Franziskanerkirche KAPELLE, Franziskanerplatz 4, 1010 Wien
BALLETTI LAMENTABILI
Pandolfis Consort (Wien)
– Suiten für Streicher und B.c. von Biber und Schmelzer
> Kulinarik ab 21:00 Uhr:
Restaurant SANTO SPIRITO, Kumpfgasse 7, 1010 Wien
Kulinarisches „Festival by night“

– Musik und barocke Köstlichkeiten:

Heiter Musick Taffel II:
Saures Milchsüppel mit Kraitln und Semmelschöberl

Saure Milchsuppe mit Kräutern und Croutons
Blätlet Rindfleisch in Pettersill soß mit Semel Knödl

Geschnittenes Rindfleisch in Petersiliensoße mit Semmelknödel
Topffen Nudl mit Schämpion und Kraitln

Topfennudeln mit Chamignons und Krautern
TICKETS
EUR 29.-/19.-
FESTIVALPASS (alle Veranstaltungen)
EUR 105.-
Wir bitten um rechtzeitige Reservierung!
Information und Reservierung: + 43 660 15 104 50
pandolfis@gmx.net

Das 3. Internationales Heinrich Ignaz Fran Biber Festival – Barockmusik und Kulinarik findet statt in einer Zusammenarbeit mit:
dem Restaurant SANTO SPIRITO in Wien,
der Salzburger Konzertgesellschaft und dem Wien Kultur
Wir bedanken uns beim Hunger auf Kunst und Kultur ,
events.at , POLONIKA und RADIO STEPHANSDOM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ARCHIV
2. Internationales Heinrich Ignaz Franz Biber Festival
Musik und Kulinarik
Wien, 26.-29. Juni 2014
Künstlerische Leiterin: Mag. Elżbieta Sajka

Georg Muffat (1653-1704)
Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1
704)

 

 

Musik:
Deutschordenskirche, Singerstraße 7, 1010 Wien
Karlskirche, Kreuzherrengasse 1, 1040 Wien
Kulinarik “Festival by night“:
Restaurant „Santo Spirito“, Kumpfgasse 7, 1010 Wien
Menú nach Rezepten aus der Zeit des Barock
mit Live-Musik von H.I.F. Biber

Das 2. Internationale Heinrich Ignaz Biber Festival findet in einer Zusammenarbeit mit
dem Restaurant SANTO SPIRITO in Wien,
der Salzburger Konzertgesellschaft und dem Wien Kultur statt.
Wir bedanken uns auch beim Hunger auf Kunst und Kultur , Kunst monitor
events.at

Das 2. Festival ist Heinrich Ignaz Franz Biber und Georg Muffat gewidmet.
***

Programm /Konzerte:

Donnerstag, 26. Juni, 19:00 Uhr – Eröffnungskonzert: Deutschordenskirche
H.I.F. Biber ROSENKRANZSONATEN I-XV
Anna Śliwa, Violine und Andrzej Zawisza, Cembalo/Orgelpositiv (Kraków, Polen)
Fritz von Friedl, Sprecher (Deutsch)
Kurt Georg Hooß, Sprecher (Latein)
In der Pause findet ein Empfang statt.
***
Freitag, 27. Juni, 20:15 Uhr: Karlskirche
BIBER & VIVALDI – CONCERTI CON TITOLI
A.Vivaldi „Le quarto staggioni
H.I.F. Biber „Die Pauernkirchfahrt“, „Sonata representativa“, „Battalia á 10“
Ensemble 1756 /Salzburg
Konstantin Hiller

***
Samstag, 28. Juni, ab 21:00 Uhr – RESTAURANT „SANTO SPIRITO
MITTSOMMERNACHTSFEST mit live Musik von H.I.F.Biber
Pandolfis Consort & Gäste
***
Sonntag, 29. Juni, 19:00 Uhr – Abschlusskonzert: Deutschordenskirche
Georg Muffat ARMONICO TRIBUTO
Pandolfis Consort
Ingrid Rohrmoser und Tímea Hám, Violinen
Elzbieta Sajka und Maximilian Bratt, Violen da braccio
Günter Schagerl, Violoncello
Kurt Georg Hooß, Cembalo
Suiten Nr.1,2,3 und 5 aus „Armonico tributo“

In der Pause findet ein Empfang statt.

Information und Reservierung:
Tel.+436601510450
E-Mail für das Festival: pandolfis@gmx.net

 

Karten:
Konzerte in der Deutschordenskirche (Singerstraße 7, 1010 Wien): 26. und 29. Juni EUR 25.-/50% Ermäßigung für Studenten & Schüler
Konzert in der Karlskirche: 27. Juni Karten zu 25,-/29,-/36,-; 50% Ermäßigung für Studenten & Schüler
Fest im Restaurant „Santo Spirito“ (Kumpfgasse 7, 1010 Wien): 28. Juni: Eintritt /Musik und Kulinarik EUR 20.-

Reservierte Karten können am 26. Juni ab 17:30 an der Abendkasse (Deutschordenskirche) abgeholt werden.

Aufgrund begrenzter Anzahl an Sitzplätzen bitten wir Sie um rechtzeitige Reservierung!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ARCHIV

1. Internationales Heinrich Ignaz Franz Biber Festival
Musik und Kulinarik
Wien, 18.-23. Juni 2013
Künstlerische Leiterin: Mag. Elzbieta Sajka

 

Musik:
Deutschordenskirche, Singerstraße 7, 1010 Wien
Kulinarik “Festival by night“:
Restaurant „Santo Spirito“, Kumpfgasse 7, 1010 Wien
Menú nach Rezepten aus der Zeit des Barock
mit Live-Musik von H.I.F. Biber

Einführungen zu den Konzerten: Hubert Hofmann

 

Das 1. Internationale Heinrich Ignaz Biber Festival findet in einer Zusammenarbeit mit
dem Polnischen Institut in Wien, dem Restaurant SANTO SPIRITO in Wien,
der Salzburger Konzertgesellschaft, dem Wiener-Krakauer-Kultur-Gesellschaft, Wien Kultur, Collegium Hungaricum und mit dem Tschechischen Zentrum Wien statt.
Wir bedanken uns auch beim Hunger auf Kunst und Kultur und Kunst monitor!
Bei diesem 1. Festival versuchen wir internationale Brücken zwischen den Nachbarländern zu bauen.
***
Heinrich Ignaz Franz Biber, geboren 1644 in Wartenberg /Böhmen, Schüler in einem Jesuiten-Gymnasium im schlesischen Troppau, war einer der bedeutendsten Komponisten
des Barock. Er war vor allem in Salzburg tätig. Wir haben aber Wien, wo er vermutlich Unterricht bei dem italienischen Komponisten Antonio Bertali erhielt, als Zentrum des Festivals gewählt.
Erstmals wird es 2013 stattfinden, 350 Jahre nach Entstehen seiner ersten bekannten Komposition, einem „Salve Regina“ für Sopran, Viola da gamba und Orgel.
Wir laden sechs, in ihrer Art der musikalischen Interpretation sehr unterschiedliche Ensembles ein. Jedes wird eine Sammlung aus Bibers Werk unter dem Motto „Musik und Kulinarik“ präsentieren, sowie Kompositionen Bibers Zeitgenossen.
Drei Abende werden im Restaurant „Santo Spirito“, wo es die Möglichkeit gibt, Gerichte nach Rezepten aus der Zeit des Barocks zu genießen, stattfinden und so zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Doch nicht nur die weltliche, auch die geistliche Seite in Bibers Schaffen soll gezeigt werden, weshalb auch die „Rosenkranz-Sonaten“ und sakrale Vokalwerke zur Aufführung gelangen werden.

Programm /Konzerte:
jeweils in der Deutschordenskirche, Singerstraße 7, 1010 Wien

Dienstag, 18. Juni, 19:00 Uhr – Eröffnungskonzert / Polen
Jolanta Sosnowska, Violine und Magdalena Malec, Cembalo
H.I.F.Biber – Sonaten 1681
Sonata No. 2 in a minor (1681)
(-)/Aria/Variatio/Adagio/Finale/Grave
Sonata No. 5 in e minor (1681)
(-)/Adagio/Allegro-Variatio/Adagio/Presto/Adagio/Presto/Aria/Variatio
Passacaglia for solo Violin (1676)
Sonata No. 7 in G major (1681)
(-)/Aria-presto/Adagio/Adagio/Ciacona
Sonata No. 6 in d minor (1681)
Scordatura g-d-a-d
(-)/Passacaglia/Adagio/Gavotte/Adagio/Allegro/Adagio


Ab 20:30 Uhr : Restaurant „Santo Spirito“:
Kulinarisches „Festival by night“ mit live Musik von H.I.F. Biber
***
Mittwoch, 19. Juni, 20:00 Uhr – /Ungarn
Lucia Krommer, Viola da gamba
José Vázquez, Viola da gamba
Kunihiro Mimura, Viola da gamba
Christa Oprießnig, Violine
Donát Deáky, Cembalo
Sonaten: a-moll, g-moll, G-Dur und B-Dur aus „Mensa sonora“
In der Pause laden wir Sie herzlich zu Verkostung ungarischer Weine ein!
***
Donnerstag, 20. Juni, 19:00 Uhr – / Österreich – Salzburg !!!ABGESAGT!!!!
Ensemble 1756
Iveta Schwarz und Marcin Osiak, Violinen
Thomas Spring, Violoncello
Konstantin Hiller, Cembalo
“Rosenkranzsonaten“
Ab 20:30 Uhr: Restaurant „Santo Spirito“: Kulinarisches „Festival by night“ mit live Musik von H.I.F. Biber
SONATA REPRESENTATIVA – Marcin Osiak, Violine
!!!ABGESAGT!!!
***
Freitag, 21. Juni, 19:00 Uhr
Natalia Kawałek-Plewniak, Sopran
Elisabeth Zeisner, Viola da gamba
Ewald Donhoffer, Cembalo
“Salve Regina“ von H.I.F. Biber sowie Werke von seinen Zeitgenossen
***
Samstag, 22. Juni, 20:00 Uhr – /Tschechien
BIBER versus MODERNE
Jan Čižmář, Barocklaute, Theorbe, Barockgitarre
Marta Kratochvílová, Renaissance- und Barocktraversflöte
In Zusammenarbeit mit Hudební lahůdky
Vladimír Kiseljov
, live-painting
Werke von H.I.F.Biber, J.M.Kuhnell, G.Finger, E.Reusner, Anonym
Ab 18:00 Uhr: Restaurant „Santo Spirito“: Ausstellung mit Werken von Vladimir Kiseljov
***
Sonntag, 23. Juni, 19:00 Uhr – Abschlusskonzert / Österreich – Wien
PANDOLFIS CONSORT
Ingrid Rohrmoser und Timéa Hám, Violinen
Elzbieta Sajka und Maximilian Bratt, Violen da braccio
Martin Horváth, Violone
Hermann Platzer, Theorbe
Wolfgang Gaisböck, Naturtrompete
Martin Mühringer, Naturtrompete
Sonaten Nr.: 4, 6,7, 8, 9, 10 und 12 aus “Tam aris, quam aulis servientes“
Ab 20:30 Uhr: Restaurant „Santo Spirito“: Kulinarisches „Festival by night“ mit live Musik von H.I.F. Biber
SONATA REPRESENTATIVA- Ingrid Rohrmoser, Violine

Information und Reservierung:
Tel.+436601510450
E-Mail für das Festival: office.pandolfis@gmail.com

Karten: Musik + Kulinarik /1 Speise + 1 Getränk/ (Konzerte am 18., 20. und 23. Juni)
25.- normal und 20.- ermäßigt (Schüler, Studenten und Pensionisten)
Karten: Musik 20.- normal und 15.- ermäßigt
Abonnement für alle Konzerte (Musik und Kulinarik): 120.- normal und 90.- ermäßigt

Reservierte Abonnementkarten können am 18. Juni ab 17:30 an der Abendkasse abgeholt werden.
Aufgrund begrenzter Anzahl an Sitzplätzen bitten wir Sie um rechtzeitige Reservierung!

Eventkalender für Österreich

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.