Requiem Mozart/Lichtenthal

5. Dezember 2018, 19:30
Mozarthaus
Domgasse 5
1010 Wien

Pandolfis Consort
Maximilian Bratt, Violine
Ingrid Rohrmoser, Violine
Elżbieta Sajka-Bachler, Viola
Günter Schagerl, Violoncello

CD-Präsentation
www.gramola.at
Tickets: Regulär € 25 | Ermäßigt € 20
An der Museumskassa täglich zwischen 10.00 Uhr und 18.30 Uhr, Abendkassa bis 19.30 Uhr oder www.wien-ticket.at

Requiem d-moll/arr. Lichtenthal
Die Besonderheit dieser CD ist, dass Mozarts »Requiem« hier in der von seinem Zeitgenossen Peter Lichtenthal hergestellten Version für Streichquartett erklingt, also nicht nur ohne Chor und Orchester, sondern auch ohne Gesangssolisten. Alles ist konzentriert auf die vier Stimmen der Streichinstrumente, was eine besondere Intimität und auch Intensität schafft. Wie die Gründerin des Pandolfis Consort, die Bratschistin Elżbieta Sajka-Bachler, meint, hat diese geniale Version, die vom Bearbeiter damals zur Popularisierung der Musik Mozarts in Italien hergestellt wurde, den Charakter der Hausmusik und des gemeinsamen Musizierens, denn »der kleine Raum bringt die Zuhörer näher zusammen als ein Konzertsaal. Tränen, Trauer, Schmerz, aber auch die Hoffnung seien hier besonders nah zu erleben«

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Konzerte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.